Kurse zur Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit

(nach dem Konzept des Marburger Konzentrationstrainings)

Das Marburger Konzentrationstraining ist ein auf Selbstinstruktion basierendes, kognitiv-verhaltens­therapeutisches Training für Vorschul- und Schulkinder im Alter von fünf bis etwa zwölf Jahren. Es wurde Anfang der 1990er Jahre von dem Marburger Schulpsychologen Dieter Krowatschek entwickelt und von ihm 1992 auf der 10. Bundeskonferenz der Sektion Schulpsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen vorgestellt.

Der Kurs zur Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit vermittelt den Kindern

  • die Methode der verbalen Selbstinstruktion,
  • grundlegende Arbeitstechniken für den Schul- und Hausaufgabenalltag,
  • Entspannungstechniken (etwa durch Autogenes Training),
  • Verhaltensmodifikationen (u.a. durch positive Verstärkung) zur Verbesserung von Selbsteinschätzung und Selbstkontrolle.

Ziel ist eine Veränderung von einem impulsiven hin zu einem reflexiven kognitiven Arbeitsstil.

Es finden 6 Behandlungen sowie 2 Elternabende statt. An den Elternabenden wird das häusliche Übungsprogramm vorgestellt.

Zusätzliche Informationen und Preise können Sie hier anfordern.

Für wen?

Gruppe I: Vorschule, Vorklasse und 1. Klasse (5-7 Jahre)

Gruppe II: 2. Klasse und 3.  Klasse

Termine

Corona-bedingt finden momentan leider keine Kurse zur Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit statt.

Anfrage

    Datenschutz

    Bitte stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.